Das Menü der Zukunft: eine Vision für gesunde und nachhaltige Ernährung

veröffentlicht von Essen und Ernaehren am

Menü der Zukunft - Essen & Ernährung

Die Zukunft ist hungrig auf frische Ideen, innovatives Denken und sinnvolle, nachhaltige Food-Konzepte. Wie die Welt in Zukunft isst, zeigt, wie die Welt in Zukunft ist. Darum werfen erfahrene Ernährungskräfte schon heute einen Blick auf das „Menü der Zukunft“. Über 100 namhafte Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen haben mit dem Bundesministerium für Ernährung kooperiert: das Menü der Zukunft ist eine Vision für die Ernährung in Deutschland. Sie beschreibt einen erstrebenswerten Zustand, wie wir Zuhause essen, wie Lebensmittel produziert werden und wie Ernährung in Städten und Gemeinden aussehen wird. So viel sei gesagt: Die Zukunft schmeckt!

Essen zuhause: Willkommen in der Generation Besser-Esser.

In unserer Zukunft genießen wir in unseren Esszimmern und Küchen gutes Essen gemeinsam mit Freunden, der Familie oder allein für uns. Denn Genuss passiert am besten in guter Gesellschaft – und diese kann auch allein mit uns selbst sein. Wir mögen es, unser Essen zu genießen, ausreichend Zeit dafür zu haben und dabei einfach loszulassen. Entspannung und Genuss pur, ohne schlechtes Gewissen.

Mehr Sinn statt mehr Gewinn im Menü der Zukunft.

Beim „Menü der Zukunft“ sind die Zeiten der Gewinnmaximierung vorbei. In unserer Zukunft wissen wir genau, welchen Einfluss wir mit dem, was wir essen, haben – auf die Lebensmittelproduktion, auf die Bezahlung vonArbeitskräften, auf das Klima und auf die menschliche Gesundheit. Es gibt deshalb ein neues wirtschaftliches Verständnis in der Lebensmittelindustrie und im Handel. Nachhaltiges Unternehmertum ist die Prämisse. Alles andere sehen wir Konsumentinnen und Konsumenten als rückschrittlich an. Unternehmen schützen, unterstützen und verbessern mit ihren Produkten und Leistungen die Gesundheit der Menschen und des Planeten. Ein Blick in die Supermärkte zeigt: Der Großteil der Lebensmittel ist saisonal, regional, pflanzenbasiert, und er ist nachhaltig produziert.

Essen in der Stadt: Viel Wachstum im Großstadt-Dschungel.

Auf den Dächern und an den Wänden unserer Häuser wachsen Gemüse und Obst. Beim „Menü der Zukunft“ ist die Pflege ist durch digitale Tools so gut wie automatisiert. Digitale Anwendungen machen es uns leicht, dass in der Zukunft kaum noch Lebensmittel im Müll landen. Das große Interesse, wie, unter welchen Umständen und von wem Lebensmittel produziert werden, macht unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt stark.

Das Fazit: Die Zukunft schmeckt mit dem Menü der Zukunft

Sie schmeckt uns Menschen, unserer Gesellschaft, der Gesundheit und dem Klima. Ernährungsbedingte Krankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen sind kaum ein Thema mehr. Wir leben länger, gesünder und zufriedener. Dem Klimawandel haben wir uns erfolgreich gestellt. Die Industrie und die Politik tragen dazu bei. Mit nachhaltigen, ökologisch wie ökonomisch sinnvollen Angeboten. Und all das hat einen Einfluss auf unser Lebensglück.

Wann diese Zukunft Realität wird, bestimmen wir.

Fest steht, schon heute ziehen viele von uns dafür an einem Strang. Die Politik legt bereits die rechtlichen Grundlagen. Industrie und Produktion überarbeiten ihre Prozesse. Investoren unterstützen Start-ups, um neue Geschäftsmodelle aufzubauen. Und in unseren Köpfen wächst das Bewusstsein dafür, wie wichtig eine faire, nachhaltige und gesunde Ernährung für Deutschland und unsere Welt ist. Gutes Essen macht das Leben für uns alle ein gutes Stück besser. Wir entscheiden, wann diese Zukunft Realität ist. Gemeinsam und mit kleinen Schritten sind wir bereits auf dem Weg. Also, freuen wir uns drauf!

Die vollständige Vision vom „Menü der Zukunft“ ist auf der Webseite des NUTRITION HUB abrufbar.

Quellenangabe:
NUTRITION HUB
Bild: Martí Sans/Stocksy United via Nutrition Hub

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial